Archiv für die 'Leichtathletik' Kategorie

3 Starter beim Mehrkampf – 4 Medaillen für Lok Hainsberg!

Am 16.05. fanden in Geringswalde die 18.Landesmeisterschaften der Senioren im Dreikampf statt. Hier wurden zu ersten Mal seit Jahren wieder Altersfaktoren verwendet, die nunmehr einen halbwegs sportlichen Vergleich der Leistungen der unterschiedlichen Disziplinen und Altersklassen zulassen.

Gold erzielte Siefried Halaczinsky in der M70 mit 1851 Punkten, hier waren mit 7 die meisten Teilnehmer am Start. Silber erzielten Volkmar Dietze M65 mit 1966 Punkten und Günther Ender M75 mit 1287 Punkten. Am Ende wurden alle 3 mit der Goldmedaille in der Mannschaftswertung M60+ belohnt. Herzlichen Glückwunsch! Die Einzelergebnisse findet Ihr unter http://www.lwv-geringswalde.de/ .

Freitaler Seniorensportfest mit Rahmenwettbewerben = Kreismeisterschaften I

Am 8.05.2009 traten Aktive aus 12 Vereinen bei Sonne und fast Windstille an. Die im Verhältnis zu ihrer Altersklasse schnellsten Sprinter über 100m wurden: Heiko Schurz LSV Pirna M40 in 12,41 sec (!) + Alfred Lux USV TU Dresden M50 in 12,81 sec sowie Andrea Schulz-Dammert USV TU Dresden W35 in 14,07 sec  + Jutta Schumann W50 Dresdner SC 1898 in 14,30sec (!).

Bei den erstmals ausgetragenen Meisterschaften im Dreikampf setzten sich durch: in der M40 Jens Strohbach  (100m/14,17 s, Weit/3,98m, Kugel/9,00m), in der M65 Volkmar Dietze (14,03 s, 4,11m, 8,49) und in der M75 Günther Ender -alle 3 Lok Hainsberg- (18,51s, 2,96m, 8,69m). Bei den Frauen in der W35 Doreen Rahle Lok Hainberg (15,04s, 3,74m, 7,41m) und in der W50 Regina Baldauf SSV Heidenau (15,69s, 3,00m, 8,41m).

Weitere hervorragende Ergebnisse erzielten:   Wolfgang Thate Chemnitzer PSV M40 über 400m in 60,87 sec, Maik Rähder M40 Lok Hainsberg über 1500m in 4:53,05 min. Über 5000m erreichten Gunter Queißer M50 SSV Heidenau 18: 37,27 min und Harald Ohrt Chemnitzer PSV M55 19:33,82 min. Weit: Eugen Wolf M20 Motor Freital 5,65m und Heiko Schurz M40 LSV Pirna 5,39m(!). Eine Klasse für sich wieder: Horst Fuhrmann TuS Dippoldiswalde M80 Kugel 11,89m und Speer 31,01m!!  MJA: 100/400m Nik Biedermann SSV Heidenau 12,14s/55,75s, Speer Karl Tuisl Motor Freital 39,78m, Weit Christian Seidel Lok Hainsberg 5,30m. WJA: 1500m Anne Hartmann Motor Freital 5:32,79min. 3000m Laura Schacht SSV Planeta Radebeul 11:45,54 min. WJB: 400m Tania Habel Lok Hainsberg 64,71s.

Auch bei den Schülern gab es wieder einige sehr gute Leistungen: Sch.B: 75m/Weit Toni Pfitzner Lok Hainsberg 10,88s/3,71m. Schi.B: 75m/Weit Blanka Knop Motor Freital 10,93s/3,99m.Sch.C: 50m Jacob Püschel SSV Heidenau 8,20s. Schi.C: 50/800m/Weit Mareike Zechendorf Lok Hainsberg 8,04s/ 2:55,10 min/ 3,83m. Schi.D: 50m Anita Metzner Hainsberger SV 9,04s. Weit Felicitas Ender Lok Hainsberg 3,04m. Hinweis: Die kompletten Ergebnisse findet Ihr unter Eigene Veranstaltungen / Ergebnisliste 2.

Nachtrag Dreikampfergebnisse: Nachtrag 8.05.09.pdf

12. Oberelbe-Marathon … wir waren dabei !

Als sich das Starterfeld am 26.04.2009  in Königsstein zum Hauptlauf einfand, waren auch 3 Aktive unseres Vereins dabei. Herzlichen Glückwunsch zur Erreichung des Zieles im Dresdner Stadion:

Katrin Klinder W40 in 4:40,02 h, Jörg Klinder M45 in 3:35,52 h und Olaf Hauptvogel M45 in 4:49,00 h !!! Einen Glückwunsch auch an Lothar Göckeritz M65, der über 10 Km in 48,26 min bekannte Läufer hinter sich ließ !

Bahneröffnung bei der SG Lok Hainsberg

Am Freitag, den 24.04. traten Aktive aus 10 Vereinen bei strahlendem Sonnenschein zum Bahneröffnungssportfest an. Trotz  Gegenwind von ca. 2,0 m/sek auf der Zielgeraden gab es insgesamt sehr gute Wettkampfbedingungen. Ein besonderes “Dankeschön” an den Veranstalter unter der Leitung von Günther Ender und an die Kampfrichtern unter der Leitung von Wolfgang Thümer!

Die schnellsten Sprinter kamen jeweils von der USV TU Dresden, es siegten Claudia Trache W30 in 14,10 und Marcus Rink M20 in 12,17 sec. Beachtlich auch die 14,49 sec von Jutta Schumann Dresdner SC 1898, die bereits in der W50 startet.

Im Rahmen des Sportfestes wurden bereits einige Disziplinen der Meisterschaften des Landkreises Sächsische Schweiz/Osterzgebirge durchgeführt. Im Dreisprung siegten in ihren AK  Katrin Just W40 SG Weißig 1861 mit 9,14m, Dr. Detlef Pötzsch W55 gleichfalls SG Weißig 1861 mit 8,89m und Volkmar Dietze M65 Lok Hainsberg mit 8,57m. Die besten Aktiven des Landkreises über 400 und 3000m sind dem Protokoll zu entnehmen. Hervorragend die Siegerzeiten bei den  2000m-Läufen der Schüler, die auch als Kreismeisterschaften ausgeschrieben waren: Schüler B 1. Marius Schulze Lok Hainsberg 8:14,84 min, Schülerinnen B 1.Planka Knop Motor Freital 8:18,99 min, Schüler C 1.Jonas Metzner Hainsberger SV in 8:27,83 min vor 2.Tobias Noack SSV Heidenau in 8:28,77 min und Schülerinnen C 1.Lina Schneeweiß Motor Freital in 8:43,65 min.

Weitere “Spitzenleistungen”: 3000m Männer 1. Horst Ullrich TSV Dresden M45 in 10:01,80 min sowie Gunter Queißer M50 SSV Heiden au in 10:40,12 min. 3000m Frauen 1.Christiane Hörtzsch W20 USV TU DD in 11:47,83 min vor Kirsten Ullrich W40 TSV Dresden mit 13:05,85 min. MJA 400m / Hoch  1.Nik Biedermann SSV Heidenau 56,77sec und 1.Christian Seidel Lok Hainsberg 1,75m. WJB 800m 1.Tania Habel Lok Hainsberg 2:36,24 min.

Die größten Teilnehmerfelder gab es im Schülerbereich, da braucht es uns um die Zukunft der Leichtathletk nicht bange zu sein! Hier die Starterzahlen der stärksten Vereine: SG Weißig 1861 32 (!), Lok Hainsberg 14, Motor Freital 8 und die SSV Heidenau mit 5 Schülern.

Schülerinen A 100m 1.Sophia Grötz SG Weißig 1861 14,39 sec, 800m 1.Katrin Uhlig USV TU DD in 2:37,61 min. Schüler B 75m/Hoch 1.Jonas Pohontsch SG Weißig 1861 in 11,10sec und 1,35m. Schülerinnen B 75m/Hoch 1.Luise Zimmermann SG Weißig 1861 in 10, 90sec und 1,35m, 800m 1.Michelle Wachsmuth SG Weißig 1861 in 3:03,68 min. Schüler C 50m 1.Tobias Noack SSV Heidenau  Schülerinnen C 50m/800m 1.Mareike Zechendorf Lok Hainsberg 8,30 sec/2:56,32min, Hoch 1.Melina Thiele und Lydia Müller bd. Lok Hainsberg 1,00m. Schüler D und jünger 50m/400m 1.Marvin Stephan SG Weißig 1861 8,84sec/ 83,08sec. Schülerinnen D 50m/Hoch 1.Leoni Träber SG Weißig 1861 8,81 sec und 0,95m, 400m 1.Anika Melzer Hainsberger SV 86,79 sec. Hinweis: Die kompletten Ergebnisse findet Ihr unter Eigene Veranstaltungen / Ergebnisliste 1.

KOMM !!!! IN DEN SPORTVEREIN – Kindertraining 1 -4. Klasse

Achtung : In den Schulferien findet kein Training statt ! Ab 25. Februar treffen wir uns wieder jeden Mittwoch 17.00 Uhr in der Turnhalle Johannisstrasse 11 (Nähe Egermühle).

22 Medaillen bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Chemnitz !

Mit 12 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze erzielten unsere 9 Aktiven am 31.01./1.02.2009 eine beachtliche sportliche Ausbeute. Wenn auch in den höheren Altersklassen nicht immer komplette Teilnehmerfelder antraten, hier liegen die Stärken unseres Vereines! Leider tratenvon Lok nur 2 Aktive der Senioren I (bis 50-Jahre) an. Bei den parallel durchgeführten Meisterschaften der Kinder und Jugend  O Aktive !!

Erfolgreichster Medaillensammler wurde in der M75 Günther Ender mit 5x Gold/1xSilber /2xBronze. Mit seinen 1,15m im Hochsprung, den 15,63 sec über 60m-Hürden und den 3,02m im Weitsprung kann er sich auch national “sehen” lassen. Mit 15:38,46 min über 3000m und 9,30 sec über 60m erzielten Dr. Harald Wagner in der M75 und Siegfried Halaczinsky 2/2/- in der M70 goldige Ergebnisse.

Mit 12,18 sec über 60m-Hürden erzielte Volkmar Dietze M65 und mit 11:29,84 min über 3000m Ludwig Genderjahn M60 zusammen mit dem Sieg in der 4x200m-Staffel jeweils 2xGold.

Unsere einzige weibliche Starterin Bärbel Losinski W45 erreichte mit 71,35 sec über 400m und 2:49,47 min über 800m 2x Gold. Ihr Ehemann Frank M45 erzielte mit5:00,74 min über 1500m neben Silber auch eine sehr gute Zeit.

Zum Abschluss des Sonnabends traten 11  4x200m-Staffel in 5 Altersgruppen an. Besonders erfreulich die kollektive Einstellung bei unseren “Alten” zu den Staffelwettbewerben, mit 7 Aktiven waren wir in der Startgemeinschaft: Lok Hainsberg.Planta Radebeul und DSC vertreten. Gold jeweils für die M60/65 (Norbert Sahr, Volkmar Dietze, Ludwig Genderjahn und Eberhard Stelzer) in 2:29,78 min und für die M70/75 (Siegfried Halaczinsky, Peter Schubert-DSC-, Günther Ender und Dr. Harald Wagner) in 2:50,76 min. Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven.

Achtung: Wettkampftermine 2009 liegen vor !

Ihr findet unter “Termine” den Jahresterminkalender 2009 der SG Lok Hainsberg und den Wettkampfkalender 2009 des Kreisfachverbandes LA unseres Landkreises.

Unter “Eigene Veranstaltungen” könnt Ihr die Ausschreibungen für unsere 3 Bahnveranstaltungen am 24.04., 8.05. und 18.09. aufrufen. Na dann frohes Studium!

3 Medaillen zu der 1. Landesmeisterschaften der Senioren 2009

Zum Saisonauftakt der Senioren im Dreikampf am 17.01. in Dresden erreichten unsere 3 Starter einmal Gold und zweimal Bronze.

Einen besonderen Glückwunsch  an Siegfried Halaczinsky, der nach seiner OP immer besser in Schwung kommt. Mit 888 Punkten, dabei 9,37 sec (!) über 60m, 10,81m Kugel und 3,48m Weit, war er in der M70 ungefährdet ! Mit 845 Punkten, u.a. 9,16 sec. über 60m, erreiche Volkmar Dietze in der M65 und Günther Ender in der M75 mit 459 Punkten, u.a. 2,99m im Weitsprung, jeweils die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch!

Saisonstart für neue Hainsberger Kinder – Trainingsgruppe (bis 4.Klasse)

Training immer Mittwochs 17.00 – ca. 18.00 Uhr

Im Rahmen der ersten Trainingsstunde 2009 führten wir einen Neujahrs-Cup durch.  In die (alte) Turnhalle des Weißeritzgymnasiums Johannesstr. 11 kamen immerhin 12 Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren.

In den verschiedenen Altersklassen setzten sich in der W10 die Lydia (u.a. 7,55 m im Medizinballstoßen), in der W9 die Xenia  (u.a. 1,82 m im Standweit)und in der M7 der Paul (u.a. 57 sec. im 4-Rundenlauf) gemeinsam mit Alfred (1,52 m im Standweit) durch.  Gewonnen haben eigentlich alle, auch unsere 4 Vorschulkinder Fritz und Lino sowie Lucia und Kilian. Sehr gute Einzelleistungen erzielten in der W10 die Melina (mit 6,55 m im Medizinballstoßen), die Franziska in der W9 (u.a. 57 sec im 4-Rundenlauf) sowie in der W8 die Felicitas ( 3,2 sec im Sprint) und die Samantra ( 3,3 sec im Sprint).

In den nächsten Wochen wird wieder das “spielbetonte” Training im Mittelpunkt stehen! Die Übungsleiter Carsten und Norbert freuen sich auf alle Teilnehmer, wobei ruhig noch ein paar “Neue” mitmachen können.

19. Sächsische Crossmeisterschaft am 15.11.2008 in Limbach-Oberfrohna

Unsere kleine Delegation ( 5 Aktive ) erreiche einige gute Platzierungen: Im 4 Km Crosslauf gewannen Ludwig Genderjan die M60 und Günther Ender die M75. Einen herzlichen Glückwunsch auch an Dr. Harald Wagner, der in der M70 den dritten Platz belegte. Einen guten 5. Platz belegten in der Mannschaftswertung Ludwig Genderjan 14:49 Min., Klaus Schmidt 18,38 Min. und Dr. Harald Wagner in 20,36 Min, zusammen 54:03 Min.