Archiv für März, 2020

                       Wichtige Information!!!

 

Auch um uns macht die aktuelle Lage leider keinen Bogen. Auf Grund der aktuellen Gefährdungslage wegen Corona-Virus, wird der Trainingsbetrieb mit sofortiger

Wirkung auf unbestimmte Zeit eingestellt. Bei entsprechenden Veränderungen werden wir Euch selbstverständlich umgehend informieren.

Bis dahin Sport frei, und bleibt alle Gesund!!

Ostsächsische Meistertitel für Franziska und Lennox

Bei den Ostsächsischen Meisterschaften unterm Hallendach am 11. Januar in Dresden gab es zwei Titel auf der 800-m-Strecke.

Nachdem es über 60m „nur“ der undankbare 4. Platz geworden war, setzte sich Lennox Gyulai auf seiner Spezialstrecke ganz klar durch und lief in 2:23,39 min. mehr als 10 Sekunden vor dem Zweitplatzierten über die Ziellinie. Mit dieser Zeit unterbot er gleichzeitig den sächsischen Hallen-Landesrekord aus dem Jahr 1984, der – damals noch handgestoppt – bei 2:24,0 min. lag.Auch Franziska Gruhn begann das Jahr gleich mit einer neuen persönlichen Bestleistung. In 2:33,68 min. sicherte sie sich den Titel souverän mit über 5 Sekunden Vorsprung.

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Lauftalenten und weiterhin eine erfolgreiche Saison!

 

Hallen-Landesmeisterschaften 2020

An Wettbewerben im Winterwurf hatten bislang nur unsere Seniorensportler teilgenommen. Aber Amy Mayer und Klara Bräutigam hatten nichts gegen einen Versuch einzuwenden und so feierten wir am 25. Januar Winter-Speerwurf-Landesmeisterschafts-Premiere in Chemnitz. Das Werfen aus der ungeheizten „Wurfgarage“ war für alle Teilnehmerinnen gewöhnungsbedürftig, da nur ein verkürzter Anlauf zur Verfügung stand. Die beiden machten das Beste draus – Klara gewann mit 31,24 m ihre erste Landesmeisterschafts-Medaille (Bronze), während Amy auf Platz 4 einkam – mit winzigen 6 cm Rückstand auf den Bronzerang.

Weitere Medaillengewinne gab es durch unsere älteren „Vorzeige-Sportler“. Bei den ebenfalls in Chemnitz ausgetragenen Senioren-Landesmeisterschaften lief Bärbel Losinski zum Titel über 400m (82,96 sec.) und schmückte sich mit zwei silbernen Plaketten über 200m (35,43 sec.) und 800m (3:09,15 min.). Zweiter über 3.000m der AK M50 wurde Carsten Ender in 9:49,82 min.