Archiv für August, 2020

Neu: Freitaler Herbst-Sportfest jetzt schon am 11. September

 

Das Jahr 2020 ist das Jahr der Absagen und Terminverschiebungen. So ziemlich alles wurde “nach hinten” verschoben, auch Jugend-Landesmeisterschaften, Konfirmationen, Jugendweihen, … so dass im September einiges zusammentrifft.

Aufgrund dessen sind auch wir gezwungen, unser ursprünglich für den 25. September geplantes Herbst-Sportfest zu verschieben, allerdings “nach vorn”. Es wird jetzt bereits am 11. September stattfinden. Anders war die Verfügbarkeit von Stadion, Zeitmessanlage, Kampfrichtern und ein gewisser Abstand von Landesmeisterschafts-Terminen nicht unter einen Hut zu bringen.

 Wir laden euch herzlich ein und hoffen, dass trotz der Kurzfristigkeit einige Sportlerinnen und Sportler den Weg nach Freital finden.

 Die Wettkampf-Ausschreibung mit Zeitplan kann HIER heruntergeladen werden. Wichtig: die Eierschecken-Schwedenstaffel ist zurück! Als Sahnehäubchen für besonders schnelle Staffeln winkt sogar eine Rekordprämie!

Vermischtes aus einer ungewöhnlichen Saison

 

Nachdem der für das Sportgeschehen verordnete Winterschlaf gelockert bzw. aufgehoben wurde, fanden im Juni/Juli hier und da erste Wettkämpfe statt. Trotz der ungewöhnlichen Vorbereitung gab es für unsere Sportler einige beachtliche Ergebnisse.

Beim Abendsportfest in Leipzig am 20. Juni konnte Jonas Metzner gleich zwei seiner persönlichen Bestleistungen (knapp) verbessern. Über 100m lief er 11,68 sec. (vorher 11,70) und über 200m blieb die Zeitmessung bei 24,08 sec. stehen (vorher 24,12 sec.). Finn Stoltze legte in 55,57 sec. eine bärenstarke Stadionrunde zurück.

Beim Läufertag der SG Motor Gohlis-Nord am 03. Juli schlug die große Stunde von Lennox Gyulai: mit 2:17,01 min. blieb er fast fünf Sekunden unter dem aus dem Jahr 1984 stammenden 800-m-Kreisrekord der Altersklasse M 12. Seine eigene Bestleistung steigerte Lennox in diesem Lauf um über sechs Sekunden. Über 5.000m ließ Carsten Ender mit flotten 16:43,50 min. die größere Hälfte des durchweg jüngeren Läuferfeldes hinter sich.

Das Bergstadt-Meeting in Freiberg am 05. Juli war – was die Sprintleistungen betrifft – vom Winde verweht, der mit teilweise 5 m/s entschieden zu stark „anschob“. So findet das erstmalige Unterbieten der 24-Sekunden-Grenze über 200m durch Finn Stoltze oder der 14-Sekunden-Grenze über 100m durch Leonie Geißler (weibliche Jugend U16) leider keinen Eingang in die Sporthistorie, aber das klappt schon noch. Finn glänzte dafür mit respektablen 1,65m im Hochsprung. Jonas Metzner erreichte sehr gute 6,31m im Weitsprung, zwei noch weitere Sätze fanden keinen Eingang in die Ergebnisliste, weil die Kampfrichter ganz genau hinschauten. Im Weitsprung der weiblichen Jugend U20 überflog Klara Bräutigam erneut die 5-m-Marke (5,05m) und bewies ihre Vielseitigkeit mit 1,47m im Hochsprung.

Nochmals nach Leipzig zur „Gohliser Laufnacht“ ging es am 17. Juli. Für Jonas Metzner erwies sich die Bahn im Stadion des Friedens erneut als ein „gutes Pflaster“, konnte er doch seine Sprint-Bestleistungen weiter steigern. Über 100m stehen jetzt beachtliche  11,54 sec. zu Buche, über 200m fehlt mit 24,02 sec. nur eine Winzigkeit zur „Schallmauer“ von 24 Sekunden. In der Altersklasse M 50  quälte sich Carsten Ender zu einem 3.000-m-Kreisrekord (9:41,56 min.).