Top-Platzierungen in deutschen und sächsischen Jahresbestenlisten 2020

 

Es gab zwar wenige Wettkämpfe in der “Corona-Saison” 2020, aber einige unserer Sportlerinnen und Sportler haben diese optimal genutzt und hervorragende (Best-)Leistungen erzielt.Allen voran Amy Mayer, die sich mit ihrem Wahnsinns-Speerwurf von 40,84m auf Platz 11 der DEUTSCHEN Jahresbestenliste in der Altersklasse W15 katapultierte.

Für die Altersklasse M12 werden keine deutschen Bestenlisten herausgegeben. Befragt man jedoch die durchaus repräsentative Leichtathletik-Datenbank, so steht Lennox Gyulai mit seiner 800-m-Zeit von 2:17,01 min. ganz vorn in Deutschland – in der sächsischen Bestenliste sowieso. Wäre nicht ein Fahrradunfall dazwischen gekommen, hätte Lennox in der Herbstsaison sicher noch weitere Großtaten über 2.000 oder 3.000m vollbracht.

Aus der Rubrik “Trainer, die nebenbei Sport treiben” lässt sich berichten, dass Carsten Ender in der Altersklasse M50 über 1.500m mit 4:31,29 min. deutschlandweit auf Platz 1 notiert ist, außerdem auf Platz 2 über 5.000m (16:43,50 min.) und auf Platz 3 über 3.000 m (9:41,56 min.).

In den sächsischen Bestenlisten weit vorn verzeichnet ist Klara Bräutigam (Jugend U20) mit ihrem Weitsprung-Satz von 5,07m (Platz 2) und ihren 34,62 m im Speerwurf (Platz 4). Ebenfalls auf Rang 4 stehen Franziska Gruhn mit 2:32,22 min. über 800m der Jugend W14 sowie Jonas Metzner mit 6,31 m im Weitsprung der Männer. Und schließlich “floppte” sich Constantin Höhne mit 1,37 m auf Platz 7 der Hochsprung-Bestenliste bei den 13jährigen Jungen.

Dies ist nur eine Auswahl der ganz herausragenden Leistungen, die unserem “Dorfverein” doch recht gut zu Gesicht stehen. Hoffen wir auf einen baldigen Beginn der Saison 2021 mit vielen guten Ergebnissen für unsere Sportler!